Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Werthaltige Stadt
 

Öffnungszeiten

Rathaus

Mo - Fr: 08:00 - 12:15 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

Modernisierungen im Rathaus abgeschlossen

22.12.2016

Modernisierung der Medientechnik im großen Sitzungssaal

Über zwei Touchdisplays im Sitzungssaal können die Medien- und Raumtechnik bequem angesteuert werden. 
Über zwei Touchdisplays im Sitzungssaal können die Medien- und Raumtechnik bequem angesteuert werden.

Im Jahr 2016 wurden umfangreiche Modernisierungen im Rathaus durchgeführt. Zu Beginn wurde die Medienanlage im großen Sitzungssaal aufgenommen und dokumentiert. Anhand dieser Ergebnisse wurde von der Firma Event Media Tec aus Herrenberg ein Konzept erstellt, das am Ende den Austausch des gesamten Systems inklusive aller Komponenten wie Beamer und Display für den Vortragenden vorgesehen hat. Der Beamer und das Display waren bereits 10 Jahre alt, die Mediensteuerung selbst bereits 18 Jahre alt. Das alte System arbeitete noch im Format 4:3, das nicht mehr den gängigen Formaten entspricht.

Für das neue System wurden im großen Sitzungssaal sämtliche Zuleitungen zu den einzelnen Komponenten ausgetauscht. Im Rahmen des Projekts wurde das 2. OG im Rathaus ebenfalls auf einen neuen Gebäudestandard (KNX) umgebaut. Die Ausschreibung für die Lieferung und Installation der neuen Medienanlage der Stadtverwaltung Anfang 2016, gewann ebenfalls die Firma Event Media Tec. In der neuen Medienanlage im großen Sitzungssaal ist es nun möglich Inhalte in FullHD abzuspielen. Der neue Imagefilm der Stadt wurde direkt in der Anlage abgelegt, sodass er auf Knopfdruck abgespielt werden kann. Es wurde ebenso die Möglichkeit geschaffen unter Zuhilfenahme eines drahtlosen Präsentationssystems von jedem Platz im großen Sitzungssaal eine Präsentation abzuspielen. Des Weiteren ist es möglich über iPads Inhalte auf das System zu übertragen. Für den kleinen Sitzungssaal wurde ein interaktives Whiteboard beschafft, damit auch in kleinerer Runde Präsentationen durchgeführt werden können.

Kompletter Austausch der EDV-Verkabelung

Hier läuft alles zusammen. Im zentralen Serverraum im Rathaus laufen alle Datenleitungen zusammen. Der Neubau des Rathauses, die Stadtbücherei im Rektor-Franke-Haus, der städtische Bauhof und das Rettungszentrum sind direkt per Glasfaser an diesem Raum angebunden. 
Hier läuft alles zusammen. Im zentralen Serverraum im Rathaus laufen alle Datenleitungen zusammen. Der Neubau des Rathauses, die Stadtbücherei im Rektor-Franke-Haus, der städtische Bauhof und das Rettungszentrum sind direkt per Glasfaser an diesem Raum angebunden.

Die zweite große Erneuerungsmaßnahme im Rathaus war der Austausch der gesamten Kommunikationsinfrastruktur. Die während der Bauzeit erstellte Verkabelung ist bereits seit Jahren an ihrer Leistungsgrenze gewesen. Der Gemeinderat hat daher bereits 2015 grünes Licht für eine Konzeption für eine Neuverkabelung erteilt. Im Hochbauprogramm 2016 wurden dann die Mittel für den Austausch bereitgestellt. Unter der Gesamtprojektleitung der städtischen EDV-Abteilung wurde die Firma ITR-AG mit Sitz in Sindelfingen mit der genauen Planung und Erstellung des Leistungsverzeichnisses beauftragt. Der Planungsauftrag beinhaltete auch die Bauleitung und Abnahme der Baustelle. Die Schwierigkeit lag allerdings an den Rahmenbedingungen. Die Arbeiten mussten parallel zum normalen Arbeitsbetrieb des Rathauses ausgeführt werden und durften auch diesen in keiner Weise beeinträchtigen. Somit haben die Monteure der Firma Elunet aus Bad Blankenburg, die die öffentliche Ausschreibung gewonnen hatte, immer erst am späten Nachmittag ihre Arbeit aufgenommen und bis spät in die Nacht gearbeitet. So wurden im Neubau rund 15.400 m Datenleitungen verlegt, die auf 358 Anschlüsse verteilt wurden.

Im Altbau war die Modernisierung aufwendiger, da es im Altbau kein Unterflursystem für die Kabel gibt. Im Altbau wurden daher erst 170 m Kanal aufgebaut, bevor in diesen rund 9.400 m Datenleitungen auf 236 Anschlüsse verlegt werden konnten.

Mit umgebaut wurde ebenfalls das Erdgeschoss im Altbau, das derzeit noch das Notariat beherbergt. Des Weiteren wurde in den Kanal noch eine komplett neue Stromversorgung integriert. Hierfür wurden knapp 1.000 m Stromkabel verlegt und entsprechend Steckdosen verbaut.

Installation des WLAN "free-key Holzgerlingen" für die Innenstadt

Bürgermeister Wilfried Dölker und der städtische EDV-Verantwortliche Ralph Hanus nehmen zum Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen im Rathaus das Public WLAN für die Besucher der Innenstadt und des Rathauses offiziell in Betrieb. 
Bürgermeister Wilfried Dölker und der städtische EDV-Verantwortliche Ralph Hanus nehmen zum Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen im Rathaus das Public WLAN für die Besucher der Innenstadt und des Rathauses offiziell in Betrieb.

Im gesamten Rathaus wurden im Rahmen des Verkabelungsprojektes ebenfalls die Voraussetzungen geschaffen, ein WLAN zu installieren. Seit Dezember 2016 ist es nun möglich sich sowohl im Rathaus als auch im Außenbereich des Rathauses sich mit dem Public WLAN „free-key Holzgerlingen“ zu verbinden.

E-Mails abrufen, mit Freunden im Netz kommunizieren oder sich über aktuelle Neuigkeiten informieren funktioniert dank „free-key“ schnell und unkompliziert.

"Die Nutzung eines kostenlosen WLAN-Zuganges werde heutzutage oft als selbstverständlich angesehen.", so Bürgermeister Wilfried Dölker. Mit „free-key Holzgerlingen“ werde den Besuchern des Rathauses und der Innenstadt nun dieser Service angeboten. Im Laufe des Jahres 2017 wird das System noch auf die Stadtbücherei, sowie den Außenbereich des Rektor-Franke-Hauses erweitert.

Nach dem erfolgreichen Start des Systems im Waldfreibad zu Beginn der Badesaison 2016, wurde auch im Rathaus das WLAN-System „free-key“ aus dem Hause der IT-Innerebner GmbH aus Innsbruck installiert und in Betrieb genommen. Der Benutzer verbindet sich mit dem WLAN „free-key Holzgerlingen“, gibt entweder seine E-Mail-Adresse oder Handynummer ein und wird so am System authentifiziert. So wird der Zugang ins Netz freigegeben. Die Begrüßungsmaske wird für Produktplatzierungen genutzt. Durch diese wird die WLAN-Anlage refinanziert.

Durch den Einsatz eines eigens entwickelten Content-Filters wird es für die IT-Innerebner GmbH machbar, die Betreiberhaftung zu übernehmen. Für die Stadt Holzgerlingen entsteht diesbezüglich keinerlei Risiko.

Die IT-Innerebner GmbH betreibt momentan mehr als 17.000 Hotspots in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Täglich befinden sich zwischen 350.000 und 450.000 User im „free-key“ System. In Deutschland wird bereits in über 220 Städte und Kommunen mit „free-key“ im Internet gesurft.

Kostenrahmen wurde eingehalten

Die Kosten für die Umstellung der Medientechnik beliefen sich auf rund 58.000 Euro. Die Neuverkabelung des Rathauses wurde mit rund 210.000 Euro abgerechnet. Die Investitionskostenpauschale für das Public-WLAN schlug mit rund 7.500 Euro zu Buche. Somit haben alle drei Projekte ihr im Haushaltsplan 2016 veranschlagtes Budget eingehalten.

 
 
Stadt Holzgerlingen