Rückruf anfordern
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Werthaltige Stadt
 

Öffnungszeiten

Rathaus

Mo - Fr: 08:00 - 12:15 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

13. Internationales Holzgerlinger Klavierwochenende

06.03.2018


Samstag, 14. April 2018, 20 Uhr
Sonntag, 15. April 2018, 18 Uhr

in der Stadthalle, Holzgerlingen


Veranstalter:
Stadt Holzgerlingen


Vorverkauf: 14 €,
Abendkasse: 16 €, erm. 12 €
Kombikarte für beide Konzerte
22 € im Vorverkauf und 24 € an der Abendkasse, erm.16 €.

Kartenverkauf: Rathaus, Holzgerlingen, Information,
Buch Plus, Holzgerlingen, oder an der Abendkasse.

***********************************************


PROGRAMM
am Samstag, 14.04.2018, 20 Uhr


Ingrid Uhle, Violoncello
Rie Miyauchi, Klarinette
Senta Eisenbacher, Klavier


Michael Glinka (1804-1857):

Trio Pathétique
Allegro moderato
Scherzo: Vivacissimo-Trio. Meno mosso
Largo
Allegro con spirito

Nino Rota (1909-1979):

Trio
Allegro (quasi in 1)
Andante
Allegrissimo

PAUSE

Ana Nanuashvili, Klavier

Ludwig van Beethoven (1770-1827):

Klaviersonate Nr.14 cis-moll op.27/2
(Sonata quasi una fantasia)
Adagio sostenuto
Allegretto
Presto agitato

Franz Liszt (1811-1886):

Mephisto-Walzer Nr.1 A-Dur:
„Der Tanz in der Dorfschänke”
Episode aus Lenau’s Faust
Liebestraum Nr. 3 As-Dur

Peter Tschaikowsky (1840-1893):


„Andante Maestoso” aus dem Ballett „Nusssknacker”
Arrangement Mikhail Pletnev

Revaz Lagdize (1921-1981):

Rondo Toccata


***************************************************************


VITA

Ingrid Uhle studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart Violoncello bei Professor Werner Taube und Kammermusik beim Melos-Quartett.
Sie unterrichtet seit 2001 die Violoncelloklasse an der Musik- und Kunstschule in Böblingen und ist Mitglied verschiedener Freelance-Orchester.

Die Klarinettistin Rie Miyauchi studierte Orchestermusik an der Musikhochschule in Karlsruhe. Mit ihrem Kammermusik-Trio
erhielt sie den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb in Savona/Italien. Unter anderem spielte sie im Städtischen Orchester Pforzheim und im Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim. Seit einigen Jahren unterrichtet sie an der Musik- und Kunstschule Böblingen.

Senta Eisenbacher studierte Klavier an der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst” bei Prof. Lieselotte Gierth. Derzeit unterrichtet sie an der Böblinger Musik- und Kunstschule eine große Anzahl von Klavierschülern,
aus denen immer wieder Preisträger des Wettbewerbes „Jugend musiziert” hervorgehen. Als gefragte Korrepetitorin ist sie ständig in verschiedenen Ensembles tätig.

Ana Nanuashvili war im Jahr 2000 Preisträgerin des internationalen Klavierwettbewerbs für Junge Pianisten in Ettlingen und trat seither mehrfach in Deutschland auf. Nach dem Studium am Konservatorium in ihrer Heimat Georgien studierte sie Klavier an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und Master Klavier – Kammermusik. Es folgten weitere Stipendien und Preise. Nanuashvili führt Solo- und Kammermusikkonzerte in Europa und den USA durch.

Trio Rota: Senta Eisenbacher, Rie Miyauchi und Ingrid Uhle
Trio Rota: Senta Eisenbacher, Rie Miyauchi und Ingrid Uhle
Ana Nanuashvili
Ana Nanuashvili
 

**********************************************************

PROGRAMM
am Sonntag, 15.04.2018, 18 Uhr


Anja Breuer, Klavier
Bettina Kriegbaum, Violine


Robert Schumann (1810-1856):

Waldszenen: Neun Klavierstücke op. 82
Eintritt
Jäger auf der Lauer
Einsame Blumen
Verrufene Stelle:
Die Blumen so hoch sie wachsen
Sind blass hier, wie der Tod;
Nur eine in der Mitte
Steht da in dunklem Roth.

Die hat es nicht von der Sonne:
Nie traf sie deren Gluth;
Sie hat es von der Erde,
Und die trank Menschenblut.
Friedrich Hebbel

Freundliche Landschaft
Herberge
Vogel als Prophet
Jagdlied
Abschied

Edvard Grieg (1843-1907):

Sonate für Klavier & Violine c-moll op.45

Allegro molto ed appassionato
Allegretto espressivo alla Romanza
Allegro animato


PAUSE


Christoph Ewers, Klavier
Johannes Held, Bariton


Robert Schumann (1810-1856):

„Dichterliebe” (Heinrich Heine) op. 48

I. Im wunderschönen Monat Mai…
II. Aus meinen Tränen sprießen…
III. Die Rose, die Lilie, die Traube.
IV. Wenn ich in Deine Augen seh…
V. Ich will meine Seele tauchen…
VI. Im Rhein, im heiligen Strome…
VII. Ich grolle nicht…
VIII. Und wüssten‘s die Blumen die kleinen….
IX. Das ist ein Flöten und Geigen…
X. Hör ich das Liedchen erklingen
XI. Ein Jünglein liebt ein Mädchen
XII. Am leuchtenden Sommermorgen..
XIII. Ich hab im Traum geweinet…
XIV. Allnächtlich im Träume…
XV. Aus alten Märchen…
XVI. Die alten bösen Lieder…


**********************************************************


VITA

Bettina Kriegbaum absolvierte ein Violinstudium. Während des anschließenden künstlerischen Aufbaustudiums und der Künstlerreife wurde sie vom Primarius des Melos-Quartett, Professor Wilhelm Melcher, betreut. In dieser Zeit gründete sie unter der Mentorenschaft des Melos-Quartetts das Rubino Streichquartett, mit dem sie mehrere Jahre im In- und Ausland konzertierte. Darüber hinaus besuchte sie Meisterkurse. Auch heute noch ist Bettina Kriegbaum der Kammermusik sehr verbunden und musiziert in verschiedenen Orchestern und Ensembles.

Anja Breuer begann ihr Klavierstudium an der Musikhochschule Köln und schloss es in der Meisterklasse von Pavel Gililov ab. Meisterkurse bereicherten ihre pianistische Ausbildung. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt bei Kammermusik und Liedbegleitung.

Als Duo Kriegbaum.Breuer kümmern sich Bettina Kriegbaum und Anja Breuer seit vielen Jahren nicht nur um die Interpretation des klassisch-romantischen Repertoires sondern vor allem auch um die zeitgenössische Kammermusik.

Der Pianist Christoph Ewers studierte an der Musikhochschule Stuttgart Kirchenmusik und Klavier. Nachdem er über 20 Jahre als Allgemeinarzt in der eigenen Praxis gearbeitet hatte, reduzierte er diese Tätigkeit zunächst, machte einige Kurse bei bedeutenden Klavierpädagogen und trat in professionellem Rahmen auf. Die Zusammenarbeit mit international bedeutenden Musikern als Kammermusikpartner oder die Tätigkeit als Arrangeur und Komponist, zuweilen auch als Dirigent, bereichern seinen ungewöhnlichen Lebensweg.

Johannes Held ist Sänger und Sprecher. 2013 beendete er sein Studium an der Opernakadmie in Kopenhagen. Danach war er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Oldenburg. Seither war er Solist an der Königlichen Oper Kopenhagen, am Staatstheater Mainz und am Stadttheater Bozen. Seine Eigenproduktion Winterreise STAGED mit Pianist Daniel Beskow wurde
inzwischen mehr als 30mal in ganz Europa zur Aufführung gebracht.



Christoph Ewers
Christoph Ewers
Johannes Held
Johannes Held
Duo Kriegbaum.Breuer: Anja Breuer und Bettina Kriegbaum
Duo Kriegbaum.Breuer: Anja Breuer und Bettina Kriegbaum
 
 
 
Stadt Holzgerlingen