Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen

Erweiterte Kontakt- und Sportmöglichkeiten

02.06.2020

Erweiterte Kontakt- und Sportmöglichkeiten

----- Aktueller Stand: 2. Juni 2020, 11.00 Uhr -----

Treffen und Veranstaltungen

Das Kabinett hat sich in seiner Sitzung am 26. Mai 2020 auf weitere Lockerungen der Corona-Verordnung verständigt. Lesen Sie hier mehr zu privaten Treffen und Veranstaltungen außerhalb und innerhalb geschlossener Räume:

  • Im privaten Raum dürfen bis zu zehn Personen aus mehreren Haushalten zusammenkommen. Die Beschränkung gilt nicht für Verwandte (Großeltern, Eltern, Kinder, Enkelkinder, Geschwister und deren Nachkommen) sowie die Angehörigen des gleichen Haushalts und deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner oder Partnerinnen und Partner.
  • Nach dem 9. Juni 2020 sind private Feiern zuhause mit bis zu 20 Personen erlaubt, sofern diese aus verschiedenen Hausständen kommen. Bei Familienmitgliedern gibt es keine Begrenzungen. Wenn mehr als 20 Verwandte oder im Haushalt lebende Personen zusammenkommen, darf keine weitere nicht verwandte oder nicht im Haushalt lebende Person hinzukommen. Wohnen bspw. vier Personen in einem Haushalt zusammen, dürfen max. 16 weitere nicht verwandte Personen hinzukommen. Kommen drei Verwandte dazu, dürfen nur noch 13 nicht verwandte Personen hinzukommen.
  • In angemieteten Räumen sind private Feierlichkeiten nach dem 9. Juni 2020 mit max. 99 Personen wieder erlaubt. Diese Regelungen sollen am 9. Juni 2020 beschlossen werden – daher nach dem 9. Juni 2020.
  • Die CoronaVO Veranstaltungen regelt nicht private Veranstaltungen, u.a. Kulturveranstaltungen und Veranstaltungen von Vereinen und Parteien. Es gelten allgemeine Regelungen: weniger als 100 Personen, Mitwirkungsverbot der Teilnehmenden, Abstand, Hygiene, Zutrittssteuerung, Zuweisung der Sitzplätze, Datenerhebung und ggf. Maskenpflicht.
  • Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden werden bis zum Ablauf des 31. August 2020 untersagt.

Sportanlagen und Sportstätten

Regelungen für den Outdoor-Sport

  • Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen eingehalten werden.
  • Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist nicht zulässig.
  • Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich alleine oder in Gruppen von maximal 10 Personen erfolgen.
  • Benutzte Sport- und Trainingsgeräte müssen sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.
  • Umkleidekabinen und Duschen dürfen nicht benutzt werden.
  • In den Toiletten ist ein Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen; es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel zu Verfügung stehen.
  • Es ist eine verantwortliche Person für jede Trainingseinheit zu benennen und eine Teilnehmerliste zu führen.

Regelungen für den Indoor-Sport

Durch die Corona-Verordnung Sportstätten ist seit dem 2. Juni auch der Indoor-Sport unter Auflagen wieder möglich. Ferner ist der Betrieb von Schwimmbädern für Schwimmkurse und den Schwimmunterricht sowie für das Training im Vereinssport wieder erlaubt.

Folgende Regelungen sind zu beachten:

  • der Abstand von mindestens 1,5 Metern ist einzuhalten.
  • ein Training mit Körperkontakt ist weiterhin untersagt.
  • Name, Datum und Zeit des Besuchs sowie Telefonnummer oder Adresse müssen erfasst werden. Diese Informationen werden für vier Wochen aufbewahrt.

Unter diesen Auflagen können auch Fitnessstudios, Yogastudios, Tanzschulen und viele weitere Einrichtungen den Betrieb wieder aufnehmen. Darüber hinaus gelten weitere Vorgaben:

  • Es darf nur individuell oder in Gruppen von max. 10 Personen trainiert werden.
  • Einer Person muss eine Fläche von 40 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Eine Ausnahme bildet das Training an einem Gerät oder auf einer Matte, bei dem der Standort beibehalten wird. In diesem Fall können auch größere Trainings- und Übungsgruppen gebildet werden, und die Flächenvorgabe reduziert sich auf mindestens 10 Quadratmeter pro Person. Diese Regelungen gelten analog auch für den Sport im Freien, somit gilt die aktuelle Vorgabe, dass max. 5 Personen auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern im Freien trainieren dürfen noch bis einschließlich 1. Juni 2020.
  • Im Indoor-Sport ist hochintensives Ausdauertraining, also ein Training, bei dem sich die Sportler über einen längeren Zeitraum an oder über der anaeroben Schwelle bewegen, aus Gründen des Infektionsschutzes aber weiterhin untersagt.

Für Schwimmkurse, Schwimmunterricht, zur Prüfungsvorbereitung insbesondere auf die fachpraktische Prüfung für das Sport-Abitur sowie für Trainingseinheiten für Sportvereine können Schwimmbäder wieder geöffnet werden. Dabei gilt ebenfalls,

  • dass max. 10 Personen gleichzeitig am Schwimmunterricht teilnehmen beziehungsweise trainieren dürfen.
  • Das Abstandsgebot von 1,5 Metern muss ebenso eingehalten werden, deshalb darf jede Bahn nur von max. 3 Personen gleichzeitig benutzt werden - ein Aufschwimmen oder Überholen ist dabei nicht gestattet.
  • Nach Möglichkeit sollten die Bahnen außerdem durch Leinen voneinander getrennt werden.
  • Die Hygienevorschriften und die Dokumentationspflichten gelten auch für Schwimmbäder.
  • Zudem dürfen die Sportlerinnen und Sportler ausschließlich eigene Trainingsutensilien wie Schwimmbretter oder Schwimmflossen verwenden.

Bußgeldkatalog

Verstöße gegen die Corona-Verordnung werden mit Bußgeldern geahndet. Sehen Sie hier den Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Corona-VO der Landesregierung in der Fassung vom 7. Mai 2020.

 
 
Stadt Holzgerlingen

 
 

Rathaus

Böblinger Straße 5-7

71088 Holzgerlingen

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:15 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr