Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
 

Rathaus

Böblinger Straße 5-7

71088 Holzgerlingen

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 08:00 - 12:15 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr

Bericht zur Gemeinderatssitzung vom 15.07.2014

vom 15.07.2014, 19:00 Uhr

Am Dienstag, den 15. Juli 2014 fand die konstituierende Sitzung des am 25. Mai 2014 gewählten Gemeinderates statt. <br>Bürgermeister Wilfried Dölker machte den Mitgliedern des neuen Gemeinderates Mut für die kommende Amtsperiode. Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte seien aufgefordert, die nächsten 5 Jahre die kommunalpolitischen Geschicke zusammen mit der Verwaltung zu lenken und zu leiten. Themen wie der Ausbau der B 464/ Altdorfer Kreuzung, die Taktverbesserung auf der Schönbuchbahn und deren zweigleisiger Ausbau, der weitere Ausbau der Kinderbetreuung, die Schulentwicklung und natürlich auch die Erhaltung der öffentlichen Einrichtungen und Anlagen gehören zur täglichen Arbeit und werden auch den neuen Gemeinderat beschäftigen. &nbsp; Um all die anstehenden Themen und - unter Umständen - auch Probleme lösen zu können, komme es im Gemeinderat auf eine gute Zusammenarbeit an, so Bürgermeister Wilfried Dölker. Diese Zusammenarbeit erfordere Kompromissbereitschaft. Sie erhalte mit der jährlichen Haushaltsplanung eine klare Grundlage, die eine fundierte und solide kostenbewusste Bearbeitung der verschiedenen Themen ermögliche. „Wer Maßnahmen wünsche, muss im Einzelfall auch sagen, wie sie finanziert werden können bzw. auf was verzichtet werden soll“, so Dölker weiter. Unabdingbar sei ein offener, kooperativer aber auch verlässlicher Umgang miteinander sowie die Bereitschaft, andere Meinungen und Mehrheitsbeschlüsse zu akzeptieren. Wer in der Demokatie etwas erreichen wolle, brauche Mehrheiten. Diese erreiche man am besten, wenn man aufeinander zugehe. <br>Bürgermeister Wilfried Dölker hat dann alle Stadträtinnen und Stadträte nach § 32 der Gemeindeordnung auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Amtspflichten verpflichtet. <br>Eberhard Binder, der die meisten Stimmen bei der Gemeinderatswahl bekam, hat stellvertretend für alle neu- und wiedergewählten Gemeinderäte die Verpflichtungsformel &nbsp; nachgesprochen. <br>Das feierliche Gelöbnis hat folgenden Wortlaut: <br> "Ich gelobe Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Stadt gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern". <br>Per Handschlag und durch Aushändigung der Ernennungsurkunde wurden alle Gemeinderäte einzeln und nacheinander verpflichtet.&nbsp; <br><br>Der Gemeinderat hat nach der Verpflichtung seine Arbeit aufgenommen. Es wurde über zwölf öffentliche Tagesordnungspunkte beraten. <br><br>Besetzung des Technischen Ausschusses und des Verwaltungsausschusses <br>Durch offene Wahl wurden folgende Mitglieder/Stellvertreter in den Verwaltungsausschuss bestellt: &nbsp; <br> Ordentliches Mitglied:<br> FWV – Eberhard Binder <br>FWV – Pieter van Munster <br>FWV – Tilman Frirdich <br>FWV – Björn Schittenhelm <br>BNU – Heinz Renz <br>BNU – Walter Hahn <br>BNU – Sabine Bieber-Rodewald <br>CDU – Hubert Stribick <br>SPD – Waltraud Frasch <br>Stellvertreter: <br>FWV – Thomas Wacker <br>FWV – Heinz Höfinger <br>FWV – Dr. Günther Schick <br>CDU – Alexander Wanner <br> BNU – Martin Schmid <br>BNU – Marianne Marks <br>SPD – Ralf Mickeler <br>CDU – Harald Dieterle <br>SPD – Rolf Wanner <br>Durch offene Wahl wurden folgende Mitglieder/Stellvertreter in den Technischen Ausschuss bestellt: <br>Ordentliches Mitglied: <br>FWV – Thomas Wacker <br>FWV – Dr. Günther Schick <br>FWV – Heinz Höfinger <br>BNU – Marianne Marks <br>BNU – Martin Schmid <br>CDU – Harald Dieterle <br>CDU – Alexander Wanner <br>SPD – Rolf Wanner <br>SPD – Ralf Mickeler <br>Stellvertreter: <br>FWV – Eberhard Binder <br>FWV – Tilman Frirdich <br>FWV – Pieter van Munster <br>BNU – Heinz Renz <br>BNU - Walter Hahn <br>CDU – Hubert Stribick <br>FWV – Björn Schittenhelm <br>SPD – Waltraud Frasch <br>BNU – Sabine Bieber-Rodewald <br><br>Wahl der Mitglieder in die Verbandsversammlungen der Zweckverbände Gruppenklärwerk Aichtal, Ammertal-Schönbuch-Gruppe (ASG), Gewerbepark Sol und in den Gemeindeverwaltungsverband Holzgerlingen sowie Neubesetzung des Kindergartenausschusses, des Beirats der Volkshochschule, des Förderverein „Altenzentrum Holzgerlingen e.V.“, des Vorstands der Bürgerstiftung, der Projektgesellschaft „Pflegeheim“ <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt in die Verbandsversammlung des "Gruppenklärwerks Aichtal" wurden je einzeln gewählt: Mitglieder: <br>FWV – Dr. Günther Schick <br>FWV – Thomas Wacker <br>BNU – &nbsp; Walter Hahn <br>BNU – Sabine Bieber-Rodewald <br>CDU – Harald Dieterle <br>SPD – Rolf Wanner <br>Stellvertreter: <br>FWV – Heinz Höfinger <br>FWV – Tilman Frirdich <br>BNU – Heinz Renz <br>BNU – Marianne Marks <br>CDU – Alexander Wanner <br>SPD – Ralf Mickeler &nbsp;&nbsp; <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt in die Verbandsversammlung des " Zweckverbands Ammertal-Schönbuchgruppe " wurden je einzeln gewählt: <br>Mitglieder: <br>FWV – Thomas Wacker <br>BNU – Heinz Renz <br>CDU – Hubert Stribick <br>SPD – Ralf Mickeler <br>Stellvertreter: <br>FWV – Pieter van Munster <br>BNU – Martin Schmid <br>CDU – Alexander Wanner <br>SPD – Rolf Wanner <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt in die Verbandsversammlung des " Gemeindeverwaltungsverbands Holzgerlingen " wurden je einzeln gewählt: <br>Mitglieder:<br> FWV – Björn Schittenhelm <br>FWV – Heinz Höfinger <br>FWV – Tilman Frirdich <br>BNU – &nbsp; Walter Hahn<br>BNU – &nbsp; Martin Schmid <br>CDU – Alexander Wanner <br>SPD – Waltraud Frasch <br>Stellvertreter: <br>FWV – Thomas Wacker <br>FWV – Pieter van Munster <br>FWV – Eberhard Binder <br>BNU – Marianne Marks <br>BNU – Heinz Renz <br>CDU – Hubert Stribick <br>SPD – Ralf Mickeler&nbsp; <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt in die Verbandsversammlung des " Zweckverbands Gewerbepark Sol " wurden je einzeln gewählt: <br> Mitglieder: <br>FWV – Eberhard Binder <br>FWV – Heinz Höfinger <br>BNU – Martin Schmid <br>CDU – Hubert Stribick <br>SPD – Ralf Mickeler <br>Stellvertreter: <br>FWV – Tilman Frirdich <br>FWV – Dr. Günther Schick <br>BNU - Marianne Marks<br>CDU – Harald Dieterle<br> SPD – Waltraud Frasch&nbsp; <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt im Kindergartenausschuss der ev. Kirchengemeinde wurden bestellt: <br>Mitglied: <br> BNU - Marianne Marks <br>Stellvertreter: <br>SPD - Ralf Mickeler <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt in den Beirat der Volkshochschule wurden bestellt: <br>Mitglied: <br>FWV – Pieter van Munster <br>Stellvertreter: <br>BNU – Marianne Marks <br><br>Als Vertreter/in bzw. Stellvertreter/in der Stadt im Förderverein Altenzentrum Holzgerlingen e.V. wurden bestellt:<br>Mitglieder: <br>FWV – Dr. Günther Schick <br>BNU – Sabine Bieber-Rodewald <br>Stellvertreter: <br>CDU – Hubert Stribick <br>SPD – Rolf Wanner <br><br>In den Vorstand der Bürgerstiftung wurden je einzeln bestellt: <br>FWV – Dr. Günther Schick <br>BNU – Marianne Marks &nbsp; <br>CDU – Hubert Stribick <br><br>In die „Projektgesellschaft „Pflegeheim“ wurden je einzeln bestellt: <br>FWV – Björn Schittenhelm <br>BNU – Marianne Marks <br>Stellvertreter: <br>CDU – Alexander Wanner <br>SPD – Waltraud Frasch&nbsp; <br><br><a class="pdf" target="_blank" title=" Der Gemeinderat stellt sich vor" href="https://www.holzgerlingen.de/Der_Gemeinderat_stellt_sich_vor_sw.pdf"> Der Gemeinderat stellt sich vor </a><br><br><b>Wahl der stellvertretenden Bürgermeister </b><br> Der Gemeinderat hat auf Antrag der SPD-Fraktion mit 10 zu 5 Stimmen bei 3 Enthaltungen mehrheitlich beschlossen, dass eine 2. ehrenamtliche stellvertretende Bürgermeisterin / ein 2. ehrenamtlicher stellvertretender Bürgermeister zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewählt wird. <br>Die SPD-Fraktion hat ihren Antrag damit begründet, dass der/ die 2. Stellvertreter/in sehr selten gebraucht werde. &nbsp; <br>Als 2. ehrenamtliche Stellvertreterin des Bürgermeisters hatte die BNU Stadträtin Marianne Marks vorgeschlagen. <br>Stadtrat Eberhard Binder wurde in geheimer Wahl mit 18 Ja-Stimmen zum 1. ehrenamtlichen stellvertretenden Bürgermeister gewählt. <br>Hauptamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters ist Erster Beigeordneter Ioannis Delakos.&nbsp; <br><br><b>Sanierung des Rektor-Franke-Hauses </b><br>Die laufenden Sanierungsarbeiten am Rektor-Franke-Haus werden voraussichtlich um rd. 40.000 € teurer ausfallen als ursprünglich angenommen. <br> Bisher wurden im Haushaltsplan 2014 für die Sanierung der Fassade 420.000 € eingestellt. Die Angebotskosten beliefen sich bisher auf ca. 416.000 €. <br>Der Gemeinderat hat beschlossen, dass der Mehraufwand von ca. 36.000 € im Nachtragshaushalt finanziert wird. <br>Im Rahmen der Sanierung hat sich herausgestellt, dass die Maßnahmen am Dach wesentlich umfangreicher ausgeführt werden mussten als ursprünglich angenommen. Auch alte Holzverschalungen müssen komplett erneuert werden. <br><br><b>Arbeiten am Hauptbau der Berken Grund- und Hauptschule machen Änderungen des Hochbauprogramms 2014 erforderlich </b><br>Im Hochbauprogramm 2014 wurde für den Verwaltungsbau der Grund- und Hauptschule für das Jahr 2014 der Austausch des Warmwasserboilers beantragt. Hierfür wurden insgesamt 15.000 € bereitgestellt. Der Austausch ist derzeit nicht zwingend notwendig, da die Legionellenüberprüfung in diesem Bereich nicht mehr auffällig war. <br>Die Schule hat den Wunsch geäußert, dass am Verwaltungsbau die alten Jalousien durch neue Beschattungsmöglichkeiten ersetzt werden.<br>Bereits 2013 wurden im Obergeschoss auf der Südseite des Verwaltungsbaus die Außenraffstoren erneuert. Im EG sind noch die alten Jalousien vorhanden, die lediglich ¾ der Fensterfläche abdecken. Dadurch heizen sich die Büros der Verwaltung, Rektoren- und Lehrerzimmer durch die Sonneneinstrahlung sehr stark auf. <br>Diese Sanierungsarbeiten wurden im Haushaltsplan für das Jahr 2017 eingeplant. <br>Der Gemeinderat hat beschlossen, dem Wunsch der Schule zu folgen und bereits 2014 diese Arbeiten umzusetzen. <br>Die Elektroarbeiten am Verwaltungsbau werden zum Angebotspreis von 4.423,08 € an die Firma Elektro Klein aus Holzgerlingen vergeben. <br>Die Außenraffstorenarbeiten werden zum Angebotspreis von 9.996,00 € an die Firma Sonntag Sonnenschutz aus Ehningen vergeben.&nbsp; <br><br><b>Haushaltszwischenbericht 2014 </b><br>Erster Beigeordneter Ioannis Delakos informierte den Gemeinderat über die derzeitige erfreuliche Haushaltssituation. Durch voraussichtlich höhere Steuereinnahmen bei der Gewerbesteuer, beim Einkommenssteueranteil und höhere Schlüsselzuweisungen verbessert sich der Steueretat um rd. 900.000 €. Allerdings steigt auch die Gewerbesteuerumlage. Das führt zu einem Minus von rd. 80.000 €. <br> Insgesamt kann im Verwaltungshaushalt mit einem Plus von 280.000 € netto gerechnet werden. Damit erhöht sich die Zuführung zum Vermögenshaushalt auf 3.570.000 €. <br> Im Vermögenshaushalt wird mit einer Verbesserung des Ergebnisses in Höhe von rd. 1.178.500 € gerechnet. Dies ist auf die Bauplatzverkäufe in Hülben II zurück zu führen. <br>Die Zuführung zur allgemeinen Rücklage beträgt dann 1.100.000 €. Auf die geplante Kreditaufnahme kann verzichtet werden. <br><br><b>Die EDV-Ausstattung an den Holzgerlinger Schulen wird erneuert </b><br>Wie bereits berichtet, hat der Betriebssystemhersteller Microsoft zum 08. April 2014 den Support für das bis dato weit verbreitete Betriebssystem Windows XP nach über 13 Jahren Support eingestellt. Um wieder technischen Support und Sicherheitsupdates zu erhalten, ist ein Betriebssystemwechsel auf mind. Windows 7 erforderlich. <br>Da die derzeitigen Personal Computer und Laptops an den Holzgerlinger Schulen einen stabilen Betrieb von mind. Windows 7 nicht gewährleisten können, wurde Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit den Schulen ein Plan zum Austausch der gesamten EDV-Hardware erstellt. Dieser sieht vor, dass insgesamt 222 Personal Computer und 112 Notebooks neu beschafft werden sollen. Diese Geräte werden anhand des Bedarfs auf die einzelnen Netze (Pädagogisches Netz und Verwaltungsnetz) verteilt. <br>Für die Erstellung und Durchführung der öffentlichen Ausschreibung wurde die Verwaltung vom Rechenzentrum Region Stuttgart (RZRS) unterstützt. <br>Der Gemeinderat folgte dem Ausschreibungsergebnis und hat beschlossen, dass die Firma Bechtle GmbH aus Stuttgart wird mit der Lieferung von 222 Personal Computer und 112 Notebooks zum Preis von 181.498,80 Euro brutto beauftragt wird. <br>Der Leasingvertrag für die Personal Computer und Laptops wird mit der Kreissparkasse Böblingen für die Laufzeit von 48 Monaten zu einer monatlichen Rate von brutto 3.802,05 Euro, insg. Brutto 182.498,40 Euro abgeschlossen. Nach Ablauf der Laufzeit werden die Geräte von der Stadt Holzgerlingen zu einem einmaligen Betrag in Höhe von 7.604,10 Euro abgelöst und weitere zwölf Monate an den Schulen genutzt. <br><br><b>Jahresabschluss 2013 der Projektgesellschaft Haus am Ziegelhof GbR </b><br>Die Projektgesellschaft „Ziegelhof Holzgerlingen“ wurde durch Vertrag vom 30.08.2005 gebildet. Das 8. Wirtschaftsjahr begann am 01.01.2013. Entsprechend dem Gesellschaftsvertrag wird den Gesellschaftern der Rechnungsabschluss in Form einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorgelegt.&nbsp; <br>Der Gemeinderat wurde darüber informiert, dass planmäßig für 2013 ein Jahresüberschuss von 55.380,00 € erwartet wurde. Der zahlenmäßige Abschluss erbringt einen Jahresüberschuss von 54.481,16 €. Der geplante Jahresüberschuss wurde somit fast erreicht. Der Überschuss wird auf das Jahr 2014 übertragen und je zur Hälfte dem Gesellschafterdarlehen gutgeschrieben.<br>Die (Teil-)Gewinnauszahlung in Höhe von 4% der einbezahlten Einlage an die Gesellschafter in Höhe von 4.000 € erfolgte bereits im November 2013. <br>Die Vermögenswerte sehen zum 31.12.2013 folgendermaßen aus: <br>Anlagevermögen/Restbuchwert Gebäude Eberhardstraße 23 Altbau 1.149.575,08 € <br>Gebäude Eberhardstraße 23 Neubau 2.154.714,69 € Bankguthaben 152.128,77 € <br>Kreditstand 2.944.918,28 € <br>Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (u.a. Baurechnungen) 6.086,11 € <br>Gesellschaftereinlage 200.000,00 € <br>Gesellschafterdarlehen 299.891,75 €.&nbsp; <br><br>Der Gemeinderat hat den Rechnungsabschluss 2013 genehmigt und der Übertragung des Jahresüberschusses nach 2014 zugestimmt. Geschäftsführung und Beirat werden entlastet. <br>Bürgermeister Wilfried Dölker wurde vom Gemeinderat dazu ermächtigt, bei der Gesellschafterversammlung entsprechende Erklärungen abzugeben. <br>Des Weiteren wurde der Gemeinderat darüber informiert, dass eine Prüfung durch die HABITAT Revisions- und Treuhandgesellschaft mbH – Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zu keinen Einwendungen geführt hat. <br><br>Beraten und Beschlossen: <br>Der Gemeinderat hat für den Neubau des DRK Gebäudes sowie den Umbau und der Erweiterung des Feuerwehrgerätenhauses folgende Vergabebeschlüsse gefasst: <br>Das Gewerk Rohbauarbeiten wird zum Angebotspreis von 639.644,23 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Grötz aus Aichtal vergeben. Das Gewerk Gerüstbauarbeiten wird zum Angebotspreis von 28.259,04 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Postweiler Gerüstbau aus Ammerbuch vergeben. <br>Das Gewerk Abbrucharbeiten wird zum Angebotspreis von 15.004,71 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Bernhard Bau Ing. GmbH aus Roßbach vergeben. <br> Das Gewerk Zimmer- und Holzbauarbeiten wird zum Angebotspreis von 101.489,21 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Holzbau Schaible GmbH aus Wildberg-Schönbronn vergeben. <br>Das Gewerk Klempnerarbeiten wird zum Angebotspreis von 11.457,32 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma T+H Ackermann GmbH aus Nürtingen vergeben. <br>Das Gewerk Dachabdichtungsarbeiten wird zum Angebotspreis von 50.308,32&nbsp;€ brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Most Bauservice GmbH aus Dettingen vergeben. <br>Das Gewerk Stahl- und Metallbauarbeiten (Metalldach) wird zum Angebotspreis von 62.701,92 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Zippert GmbH &amp; Co KG aus Löchgau vergeben. <br>Das Gewerk Schlosserarbeiten wird zum Angebotspreis von 57.877,45 € brutto an den einzigen Bieter, die Firma HKS GmbH &amp; Co. KG aus Holzgerlingen vergeben. <br>Das Gewerk Verglasungsarbeiten wird zum Angebotspreis von 50.341,76 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Otto Obermüller Schreinerei-Glas aus Winnenden vergeben. <br>Das Gewerk Estricharbeiten wird zum Angebotspreis von 37.415,52 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma RN Estrichservice e.K. aus Lichtenstein vergeben. <br>Die Ausschreibung des Gewerks Stahl- und Metallbauarbeiten (Feuerwehrtore) wird aufgehoben. Der Bürgermeister wird mit der freihändigen Vergabe der Feuerwehrtore im Rahmen der Kostenberechnung beauftragt.&nbsp; <br><br>Die Kunststoffbelagsarbeiten am Kleinspielfeld, der Anlaufbahn und an der Laufbahn bei der Berkensporthalle werden zum Angebotspreis von 68.528,10 € an den günstigsten Bieter, die Fa. Polytan aus Burgheim vergeben &nbsp; <br><br>Auch für die Sanierung der Fassade des Schönbuch-Gymnasiums sowie der Umsetzung der Brandschutzmaßnahmen hat der Gemeinderat die Vergabebeschlüsse gefasst: <br>Das Gewerk Tischlerarbeiten/Decken wird zum Angebotspreis von 104.754,51 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Manfred Zipperle aus Holzgerlingen vergeben. <br>Das Gewerk Rohbauarbeiten wird zum Angebotspreis von 27.786,50 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Karl Essig GmbH Bauunternehmung aus Weissach vergeben. <br>Das Gewerk Brandschutztüren wird zum Angebotspreis von 142.007,46 € brutto an den günstigsten Bieter, die Firma TPO Holzsysteme GmbH aus Leutershausen vergeben. <br>Die Gesamtkostenfortschreibung bewegt sich innerhalb des vorgesehenen Rahmens. <br>Mit der nun erfolgten Vergabe ist allerdings der bisherige Puffer von rd. 10 % auf ca. 7 % zurückgegangen.&nbsp; <br><br>Der Gemeinderat hat die detaillierte Aufstellung der der Gebäude- und Einwohnererhebung im Rahmen des Zensuses 2011 ausgehändigt bekommen. Die Details sind im Internet abrufbar unter: &nbsp; https://ergebnisse.zensus2011.de/#StaticContent:081155004024,ROOT,,&nbsp;
     
     
    Stadt Holzgerlingen

     
     

    Rathaus

    Böblinger Straße 5-7

    71088 Holzgerlingen

    Öffnungszeiten

    Mo - Fr: 08:00 - 12:15 Uhr
    Di: 14:00 - 16:00 Uhr
    Do: 14:00 - 18:00 Uhr