Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen

Schulsozialarbeit

Was ist Schulsozialarbeit?

Bei der Schulsozialarbeit handelt es sich um ein sozialpädagogisches Angebot der Jugendhilfe an Schulen. Sie ist lebensweltbezogen, niederschwellig und vor allem freiwillig.

Durch den zentralen Standpunkt an der Schule und die alltägliche Ansprechbarkeit, hat Schulsozialarbeit die einmalige Chance Kinder und Jugendliche direkt zu erreichen und sie somit in verschiedenster Hinsicht zu unterstützen. Durch ihre jugendspezifische Tätigkeitsformen, Zielsetzungen, methoden und Herangehensweisen kann Schulsozialarbeit als externe Ressource das pädagogische Profil einer Schule beeinflussen und weiterentwickeln. Schulsozialarbeit ist verbindlich vereinbart und ein dauerhafter und gleichberechtigter Kooperationspartner der Schule.

Ziele der Schulsozialarbeit:

Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei persönlichen, schulischen und familiären Problemen und Förderung der Inklusion in Schule und Gesellschaft.

Gleichberechtigter Kooperationspartner von Lehrpersonal und Schulleitung, der bei sozialpädagogischen Fragestellungen weiterhilft und ein Bindeglied zu außerschulischen Institutionen darstellt.

Ansprechpartner für Eltern und Bezugspersonen der Schülerinnen und  Schüler.

Aufgaben der Schulsozialarbeit:

Schulsozialarbeit hat die Aufgabe, in jeder Schule neu zu ermitteln, was gebraucht wird und mit welchen Methoden und Zielsetzungen gearbeitet werden soll. Dieser Prozess muss in gleichberechtigter und partnerschaftlicher Weise zwischen Schulsozialarbeit und Schule geleistet werden.

Die Kernaufgaben der Schulsozialarbeit sind:

  • Beratung und Einzelfallhilfe
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte
  • Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  • Offene Freizeitangebote
  • Elternarbeit
  • Präventionsarbeit
  • Begleitung im Übergang Schule-Beruf

Arbeitsprinzipien der Schulsozialarbeit:

  • Schulsozialarbeit ist freiwillig, niederschwellig und leistet aufsuchende soziale Arbeit.
  • Sie hat grundsätzlich eine positive, wertschätzende und akzeptierende Grundeinstellung zu den Schülerinnen und Schülern und deren Bezugspersonen.
  • Schulsozialarbeit unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.
  • Sie vernetzt mit außerschulischen Institutionen, beteiligt das Klientel am Hilfeprozess und ist fachlich kompetent.

Gesetzliche Grundlagen:

§§ 11, 13 Abs. 1 und § 81 Abs.1 SGB VIII in Verbindung mit § 1 Abs. 3

 
 

Anja Frasch

Anja Frasch

Schulsozialarbeit
Gymnasium und Realschule

Tel.: (07031) 410331209

Ivonne Hünig

Ivonne Hünig

Jugendhausleiterin im W3
Schulsozialarbeit Förderschule

Tel.: (07031) 6808-61
Fax: (07031) 6808-8061

Dagmar Radler

Dagmar  Radler

Jugendreferentin und Schulsozialarbeit
Berkenschule und W3 bzw. Rathaus Neubau 1.43

Tel.: (07031) 6808 29 -Rathaus

Ines Rosner

Ines  Rosner

Schulsozialarbeit Berkenschulzentrum
Vorbereitungsklassen Grund- und Sekundarstufe

Tel.: (07031) 68599-130

Stadt Holzgerlingen