Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen
Stadt Holzgerlingen

Burg Kalteneck

Die Burg Kalteneck hatte über die Jahrhunderte viele Gesichter

Ein schmuckes Wasserschlösschen, Veranstaltungsort für Konzerte, Kleinkunst und Familienfeiern - so präsentiert sich die Burg Kalteneck heute.

Doch das alte Gemäuer hat in seiner langen Geschichte auch schon schlechtere Zeiten erlebt. Allerdings liegt die Geschichte der Burg - wie bei vielen alten Gebäuden - teilweise im Dunkeln.

Fest steht, dass in Holzgerlingen - das im Jahr 1007 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde - schon im 11. Jahrhundert ein „Bürgle“ gestanden hat. Wie dieses aussah, ist nicht überliefert. Genaueres erfährt man beim Blick ins Jahr 1362. In jenem Jahr entstanden die gotischen Fundamente, auf denen die Burg heute noch steht. Doch auch sie lassen nur vermuten, wie die Burg damals ausgesehen haben könnte. Die Schießscharten und die im Untergeschoss gelegene Dürnitz sprechen für einen Wehrbau, der in Notzeiten den Bauern als Zufluchtsstätte zur Verfügung gestanden haben könnte und ständig von den Herren oder Vögten Holzgerlingens bewohnt wurde.

Einige Fragezeichen stehen auch hinter den Eigentümern der Burg. Verbrieft ist, dass sie 1363 von Gräfin Elisabeth von Henneberg erworben wurde und 18 Jahre später - wie ganz Holzgerlingen - in den Besitz des Hauses Württemberg überging. Später wechselte die Burg häufig den Besitzer.
Die Chronologie weist für das 19. Jahrhundert insgesamt 11 unterschiedliche Eigentümer aus. Im 20. Jahrhundert diente das historische Gemäuer vor allem Wohnzwecken.

Um es vor dem Verfall zu retten, wurde es 1957 anlässlich der 950-Jahr-Feier renoviert. 1987 ging die Burg für 1,75 Mio DM ins Eigentum der Gemeinde über. Anschließend wurde sie für 2 Millionen Mark umgebaut und renoviert. Nicht jeder war damals von dieser Investition begeistert. Doch längst ist das Kleinod zu einem gesellschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt der Stadt geworden.

Die Geschichte der Wasserburg


 
Geeignet für kulturelle Events wie Musikveranstaltungen, Kabaretts, Konzerte und Theateraufführungen aber auch für Ausstellungen, Tagungen, Betriebsfeiern und Familienfeiern in historischem Gemäuer stehen großzügige Räumlichkeiten zur Verfügung.
Im Burgsaal finden 100 Gäste in Stuhlreihen oder 60 Personen an Tischen Platz.

Das OG ist reserviert für standesamtlichen Trauungen und Kunstausstellungen .
 
 
Stadt Holzgerlingen